soloKlavier

Neue Musik Klassik Kammermusik

Katharina Polivaeva

Pianistin

SOLOKLAVIER

Interessen Werke Kooperationen

 

Ich bin an Einstudierung und Aufführung unbekannter klassischer oder neuer Musik

interessiert - an Werken, die über ein eigene Klangsprache verfügen und Freiräume für Interpretation lassen.

 

In meinen Programmen für SOLOKLAVIER nehme mir die Zeit die Stücke zusammen-

zufinden, die Kraft haben emotional zu berühren. Die Improvisationen sind ein Bestandteil,

das mir immer wichtiger wird.

 

Ich freue mich über über die Anfragen von Komponisten und heiße auch interdisziplinäre

Projekte willkommen.

 

 

 

 

NEU:

Projekt "SYLVA" mit dem Künstler Peter Hölscher

Eine Installation für Klavier, Video und Skulptur

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Fotograf: Peter Hölscher

 

Anfragen von Festivals und Veranstaltern bitte an Katharina Polivaeva und Peter Hölscher senden. Detaillierte Projektbeschreibung steht zur Verfügung.

 

 

 

Konzertprogramm

„Rules and Liberation – release of a bird“

compositions and improvisations for solo piano and solo guitar

Katharina Polivaeva - piano

Hub Hildenbrand - guitar

nächster Termin: 26.04.2017 Russian Cultural Centre in Nicosia, Cyprus

 

 

 

 

Bisherige Kooperationen

Katrin Bertram

Neuauflage, Einstudierung und Aufführung

 

Ewelina Nowicka

CD-Einspielung der Komposition "Conventus" für Klavier Solo,

veröffentlicht bei Kreuzberg Records

 

Rezesionen:

By Gary Fitelberg, Polish Music Center, University of Southern California

"Conventus for piano solo is played beautifully by pianist Katharina Polivaeva. One can imagine the similarity to creating a very beautiful sculpture. The listener could and should imagine flying through the air, as a musical space is created by carving out a low, middle, and high register on a piano. This imagery is achieved through techniques such as clusters and faint minimalistic characteristics. Natural and spatial elements are further emphasized by sustaining tones through the pedals. This emotional, expressive, powerful work is full of imagination."

 

Rezension bei "das Orchester" 1/2013 Ausschnitte zu" Conventus"

"verschiedene Akzelerationen und überhaupt dynamische und Schwierigkeitsgrad-Steigerungen – bis zu den überzeugenderen Solowerken Conventus (für Klavier, komponiert 2009, herausgegeben 2012) und Strawinskana (herausgegeben 2012). Sowohl die Violinistin Nowicka als auch die eingeladenen Pianisten Pola Lazar, Milena Antoniewicz, Jennifer Hymer, Katharina Polivaeva und Michael Krężlewski warten mit konzentrierten und hörbar ausgereiften Interpretationen auf. Groß ist jedoch die Spanne im kompositorischen Anspruch gerade in den Begleitparts. So haben wir es bei Conventus mit einem stringent ausgeführten Instrumentenporträt zu tun, das die verschiedenen Klangregister des Flügels ausreizt und stimmungsvoll kontrastiert."

Martin Morgenstern

CD Rezension, Das Orchester, 1/2013

Foto: Hub Hildenbrand